Jetzt
Fördern

Jetzt fördern

Warum forscht
Wien weiter?

Um zum Beispiel irgendwann ein Deo zu entwickeln, das sogar im Sommer in der U6 funktioniert, um ein Mittel gegen Alzheimer zu finden oder zu verstehen, warum Nacktmulle keinen Krebs bekommen – und so durch Forschung Millionen Menschen das Leben zu retten.

Genau deshalb forscht Wien. Genau deshalb gilt Wien als einer der führenden Forschungsstandorte der Welt. Und genau deshalb sorgt der WWTF dafür, dass das auch in Zukunft so bleibt, und unterstützt Forschungsprojekte unterschiedlichster Disziplinen.

Unsere Projekte in der Übersicht:

Im Land der „explodierenden“ Ameisen

Im Land der „explodierenden“ Ameisen

Um ihre Nahrung zu verteidigen, opfern sich bestimmte Ameisenarten auf Borneo auf spektakuläre Weise auf. Wiener ForscherInnen bringen nun Licht in die evolutionären Zusammenhänge hinter dieser Verhaltensweise.
Mehr
Die Cloud wird klüger

Die Cloud wird klüger

Komplexe Berechnungen werden beim Cloud Computing auf mehrere Rechenzentren verteilt. Wiener InformatikerInnen sorgen dafür, dass sich die Datenwolken selbstständig organisieren.
Mehr
Speicherplatz für 700 Milliarden Bits pro Quadratzentimeter

Speicherplatz für 700 Milliarden Bits pro Quadratzentimeter

Dirk Praetorius und seine KollegInnen entwickeln die Grundlagen für Festplatten der nächsten Generation, die sich durch eine verzehnfachte Datendichte auszeichnen sollen.
Mehr
Hunde können menschliche Gesichter lesen

Hunde können menschliche Gesichter lesen

WissenschaftlerInnen geben Einblicke in die komplexen Zusammenhänge zwischen Emotion, Denkfähigkeit und sozialer Interaktion – bei Hunden wie bei Menschen.
Mehr
Dem Gehirn beim Denken zuschauen

Dem Gehirn beim Denken zuschauen

Welche Nervenzellen-Netzwerke im Gehirn entsprechen welcher Funktion? Alipasha Vaziri hat eine neue Möglichkeit gefunden, diese Frage zu beantworten. Er und seine KollegInnen bringen die aktiven Gehirnstrukturen sogar zum Leuchten.
Mehr
Sozialkontakte schützen vor Gebrechlichkeit

Sozialkontakte schützen vor Gebrechlichkeit

Körperliches Training und gute Ernährung sind wesentliche Faktoren für ein gesundes und selbstständiges Leben im höheren Alter - am allerwichtigsten aber sind regelmäßige soziale Kontakte.
Mehr
Neue Rolle für Opioide in der Schmerztherapie

Neue Rolle für Opioide in der Schmerztherapie

Richtig dosiert können Opioide nicht nur zu einer kurzfristigen Schmerzlinderung führen, sondern auch die Schmerzverstärkung durch Entzündungen etc. über längere Zeit ausschalten.
Mehr
Werkzeuge für fehlerfreie Software

Werkzeuge für fehlerfreie Software

Von der Ausfallsicherheit von Computerprogrammen können Menschenleben abhängen. Effizientere Testalgorithmen sorgen dafür, dass auch komplexe Softwareanwendungen niemals „abstürzen“.
Mehr